Startseite->Rathaus->Informationen zur aktuellen Situation rund um Covid-19 (Corona)

Informationen für Ohrdruf und Luisenthal

Maßnahmen

Verordnungen des Freistaates Thüringen

Thüringer Verordnung vom 09.01.2021

Thüringer Verordnung zur nochmaligen Verschärfung außerordentlicher Sondermaßnahmen zur Eindämmung einer sprunghaften Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2, zur Verlängerung der allgemeinen Infektionsschutzregeln sowie zur Verlängerung und Änderung der Fünften Thüringer Quarantäneverordnung vom 9. Januar 2021

Zum Öffnen bitte hier klicken

Die wichtigsten Maßnahmen noch einmal hier im Überblick.

Aktuelle Informationen des Landes Thüringen

Alle wichtigen Informationen des Landes zum Thema Corona finden Sie hier.

Thüringer Verordnung über die Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in Kindertageseinrichtungen, der weiteren Jugendhilfe, Schulen und für den Sportbetrieb vom 19.08.2020

zum Öffnen bitte hier klicken

Allgemeinverfügung des Landkreises Gotha

Allgemeinverfügung vom 15.01.2021

Zum Öffnen bitte hier klicken

Kindergärten und Schulen

Notbetreuungsantrag für die Kindertagesbetreuungseinrichtungen und Schulen bis Klassenstufe 6

Antrag auf Notbetreuung in Kindertagesbetreuungseinrichtungen und Schulen bis zur Klassenstufe 6

Die Anträge geben Sie bitte ausgefüllt in den betreffenden Einrichtungen ab.

Stufenkonzept in der Kindertagesbetreuung unter Pandemiebedingungen ab dem 31.08.2020

Vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport wurde in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie ein 3-Stufenkonzept erarbeitet. Dieses Stufenkonzept ermöglicht, lokal und flexibel auf das jeweilige Geschehen in unseren Kindergärten und in der Region zu reagieren und geeignete Maßnahmen umzusetzen. Bleiben die Infektionszahlen so niedrig wie zurzeit, wird ab dem 31.08.2020 unsere Kindergärten im „Regelbetrieb mit präventivem Infektionsschutz“ wieder im früheren Umfang öffnen dürfen.

Die Kinder erhalten ab diesem Zeitpunkt wieder das volle Angebot an frühkindlicher Bildung, Betreuung und Erziehung in den gebildeten Kindergartengruppen. Die offene Arbeit in den Kindergärten der Stadt wird allerdings auch weiterhin zugunsten einer festen Gruppenarbeit zurückgestellt. Die in den zurückliegenden Wochen praktizierte sehr strenge Isolierung der einzelnen Gruppen voneinander kann in Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen gelockert werden. Eine Mischung der Gruppen im Inneren der Einrichtung findet nur zur Absicherung des Betreuungsangebots und nach Möglichkeit zwischen feststehenden Gruppen statt.

Das 3-Stufenkonzept zieht folgende Stufen vor:

  • Stufe 1 - Regelbetrieb mit präventivem Infektionsschutz (GRÜN)

    • In den Kitas erhalten alle Kinder das volle Betreuungsangebot. Das gesamte Personal ist anwesend. Es gelten zusätzlich vorbeugende Infektionsschutzmaßnahmen, die den Regelbetrieb nicht beeinträchtigen.

  • Stufe 2 - Eingeschränkter (Präsenz-)Betrieb mit erhöhtem Infektionsschutz (GELB)

    • Bei begrenztem Infektionsgeschehen (einzelne Infektionen in den Kitas bzw. bei regional oder lokal erhöhtem Infektionsgeschehen) stellt das Stufenkonzept mehrere eindämmende Maßnahmen bereit, die die Einrichtungen – je nach Anlass und Festlegung –umsetzen und miteinander kombinieren.

  • Stufe 3 - Schließung (ROT)

    • Stark steigende Infektionszahlen können dazu führen, dass die Kitas als letztes Mittel vorübergehend schließen müssen.

Vereine, Sportstätten

Infektionsschutzkonzept Goldberghalle und Sportstätten
Sportarten und Corona-Sondermaßnahmen im November 2020

Hilfenetzwerk

Corona-Hilfe Ohrdruf

Ohrdrufer für Ohrdrufer – die Stadt Ohrdruf koordiniert Nachbarschaftshilfe

Ob es der wöchentliche Einkauf von Lebensmitteln oder auch die Besorgung eines Medikaments in der Apotheke ist – für alte und gesundheitlich vorbelastete Menschen stellen in der aktuellen Lage mit dem Coronavirus schon die nötigsten Wege eine Ansteckungsgefahr dar.

Wir wollen die unterstützen, die im familiären Umfeld oder in der Nachbarschaft keine Hilfemöglichkeit finden.

Wer in der Kernstadt Ohrdruf und den Ortsteilen Crawinkel, Gräfenhain und Wölfis sowie in Luisenthal der Hilfe bedarf und wer Hilfe anbieten kann, meldet sich bitte zu den bisherigen Sprechzeiten unter folgender Telefonnummer 03624-330 - 0 oder per Mail poststellenoSpam@ohrdruf.de im Rathaus der Stadt Ohrdruf. Zudem wurde die Facebook-Seite „Corona-Hilfe Ohrdruf“ gestartet, auf der Helfern und Hilfsbedürftigen zusätzlich unkompliziert die Möglichkeit geboten wird, zueinander zu finden und miteinander in Kontakt zu treten.

Die Stadt Ohrdruf sammelt die Anliegen hilfebedürftiger Menschen und koordiniert die freiwilligen Helfer, die sich hoffentlich zahlreich melden.

Wichtig für alle Helfer: „Zum Datenschutz weisen wir vorsorglich darauf hin, dass wir weder die Daten der Helfenden noch der hilfsbedürftigen Personen veröffentlichen, es sei denn es geschieht auf der eingerichteten Facebookseite auf eigene Veranlassung der Betroffenen“.

Weitere Informationen

Anschrift / Sprechzeiten der Stadtverwaltung

Anschrift

Marktplatz 1
99885 Ohrdruf

poststellenoSpam@ohrdruf.de

Sprechzeiten

Hinweis:
Das Rathaus ist zurzeit für den Besucherverkehr geschlossen!

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 16:00 Uhr
geschlossen
09:00 – 12:00 und 14:00 – 18:00 Uhr
09:00 – 11:00 Uhr

 

 

 

Kontakt

Telefon: (03624) 330-0
Telefax: (03624) 313634

poststellenoSpam@ohrdruf.de-mail.de
(ausschließlich für verschlüsselten Mailverkehr zwischen de-mail.de Adressen)