Startseite->Tourismus->Sehenswertes

Sehenswertes

Bach

Die Stadt Ohrdruf ist unter allen Bachstädten die Kleinste und doch kann sie neben dem fünfjährigen Aufenthalt des jungen Johann Sebastians mit Stolz auf eine über 170-jährige Bachtradition verweisen. Der Begründer der großen Ohrdrufer Bachfamilie war Johann Christoph, der ältere Bruder Sebastians. Nach dem Tod der Eltern in Eisenach kam Johann Sebastian zu seinem Bruder, dem Organisten an der St. Michaeliskirche und späteren Lehrer am Lyceum Ohrdruf. Johann Christoph war nicht nur Sebastians Vormund, sondern auch sein erster Klavier- und Orgellehrer, er legte somit den "musikalischen Grundstein" für die späteren schöpferischen Leistungen von Johann Sebastian.

weiterlesen

Technisches Denkmal "Alte Gerberei"

+49 3624 402 128
infonoSpam@alte-gerberei-ohrdruf.de
www.alte-gerberei-ohrdruf.de


Erwachsene: 2,00 €
Kinder: 1,00 €

Das Handwerk des Gerbers ist schon seit mehr als 400 Jahren in Ohrdruf ansässig. Heute gibt es nur noch wenige Menschen die dieses Handwerk ausüben.

Technisches Denkmal "Tobiashammer"

Der Tobiashammer macht sich fit für die Zukunft und bleibt zunächst geschlossen.

+49 3624 402 792                                                                                   +49 3624 311 438

Der Tobiashammer ist um 1480 als Eisen-, Draht und Sichelhammer erbaut worden. Anfangs wurden hier Sensen , Sicheln Pflugschare sowie Lanzen, Schwerter und Ritterausrüstungen hergestellt. Zu beginn des 16. Jahrhunderts wurden dann auch Gerätschaften aus Kupfer produziert, z.B. Waschkessel mit doppelt starkem Boden, Paukenkessel und sonstige Geräte für Brauereien und Süßwarenhersteller, auch Töpfe, Kannen und Pfannen waren Spezialerzeugnisse des Tobiashammers.

weiterlesen

Kirchen

Ein Höhepunkt im touristischen Angebot der Stadt Ohrdruf, ist ohne Zweifel der in den Jahren 1998/99 wieder aufgebaute Turm der St. Michaeliskirche. Die Kirche, an der über 100 Jahre lang Mitglieder der großen Ohrdrufer Bachfamilie die Organistenstelle inne hatten, wurde 1753 und 1808 durch große Stadtbrände vernichtet, jedoch immer wieder im Geschmack der jeweiligen Zeit als Stadtkirche aufgebaut.

weiterlesen

Stadtmauer

Eine geschlossene Stadtbefestigung zählte im Mittelalter neben der Marktgerechtigkeit, der eigenen Gerichtsbarkeit und einer eigenen Verwaltung zu den herausragenden Merkmalen einer Stadt.

In Ohrdruf begann der Bau der Stadtmauer im Jahr 1574.

weiterlesen

Touristinformation Ohrdruf

Wir sind für Sie da, wenn Sie beispielsweise:

  • eine passende Unterkunft suchen
  • überlegen, wo Sie einkehren könnten
  • wissen möchten, was es zu sehen und zu erleben gibt, und vieles mehr!

+49 3624 317 949

info-pavillon@ohrdruf.de

Die Touristinformation der Stadt der Residenz- und Bachstadt Ohrdruf ist derzeit nur telefonisch und per E-Mail zu erreichen. 

Wir danken für Ihr Verständnis.

Anschrift / Sprechzeiten der Stadtverwaltung

Anschrift

Marktplatz 1
99885 Ohrdruf

poststellenoSpam@ohrdruf.de

Sprechzeiten

Termine sind nach telefonischer Terminvereinbarung ab 01.03.2021 möglich.

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 16:00 Uhr
geschlossen
09:00 – 12:00 und 14:00 – 18:00 Uhr
09:00 – 11:00 Uhr

 

 

 

 

 

Kontakt

Telefon: (03624) 330-0
Telefax: (03624) 313634

poststellenoSpam@ohrdruf.de-mail.de
(ausschließlich für verschlüsselten Mailverkehr zwischen de-mail.de Adressen)