Startseite->Tourismus->Wege

Panoramarundweg

Webeschreibung

Ein neuer Wanderweg um die Stadt 

Wie aufmerksamen Spaziergängern und Wanderern sicher schon aufgefallen ist, taucht auf den Wegen rund um die Stadt seit einiger Zeit eine neue Markierung auf, ein gelber Punkt auf weißem Grund. Mit diesem Zeichen ist der zum Jahresende fertiggestellte Panorama Rundweg markiert. Eine Kurzinformation im Telegrammstil wurde hier bereits veröffentlicht. Die ca. 15 km seiner Wegführung sollen hier ausführlicher vorgestellt werden. Günstige Startpunkte für eine Wanderung sind die Parkplätze am Tobiashammer und am Schloss Ehrenstein. An beiden Plätzen ist genügend Stellfläche um auch eine größere Anzahl von Fahrzeugen oder auch Busse abzustellen. Der Weg führt die Wanderer über verschiedene markante Aussichtspunkte rund um die Stadt. Herausragend ist natürlich die Aussicht vom Wasserturm auf dem Goldberg. Von hier schweift der Blick nach Westen bis zum Inselsberg und dem großen Hörselberg. Nach Norden kann man bei guter Sicht die Türme von Schloss Friedenstein in Gotha und den großen Seeberg erkennen. Im Osten begrenzen mit dem Hainberg, dem Musketierberg, dem Günthersberg und dem Geiersberg die Hügel des Truppenübungsplatzes den Horizont. Man hat damit einen weiten Einblick in das Revier der ersten Thüringer Wölfin. Südlich erhebt sich der Kienberg mit seinem steilen Nordhang aus der Tiefebene der Aue und der Röder empor. Mit seinen 720m stellt er einen durchaus markanten Höhenzug dar. In der Kerbe des Ohratales erkennt man die Höhenlinie der Thüringer Waldes, die sich dann bis zum Inselsberg hinzieht. Als Vordergrund hat man, vom Ohratal ausgehend, den Steinigen Berg, den Schlossberg, den Ziegelberg, den Knöpfelsberg und den Brandkopf mit den Felsformationen des ehemaligen Steinbruches im Blick. Dieses eindrucksvolle Panorama ist zu jeder Jahreszeit und bei fast allen Wetterlagen, außer natürlich bei Nebel, den kleinen Aufstieg wert. Aber auch von anderen Stellen des Weges ergeben sich immer wieder interessante und überraschende Blicke auf die Stadt und ihr Umland. So ist der Dreitürmeblick am Eingang zur Gartenstadt, der den Turm der Michaeliskirche, den Dachreiter des Rathauses und den Schlossturm wie zum Familienfoto vereint, bei Fotografen schon länger ein sehr beliebter Standort. Der Abschnitt über die Röder Richtung Tobiashammer gibt, besonders bei niedrigem Sonnenstand oder bei turbulenten Wettersituationen, sehr interessante Einsichten in die Oberflächenstrukturen der Berghänge oder sich turbulent verändernder niedriger Wolken. Für Leute, die gerne das Wetter vorhersehen wollen, ist gerade jetzt im Winter einen gute Zeit um zu sehen, wie sich die Schneegrenze langsam vom Kienberg bis in die Stadt herunter oder wieder hinaufzieht. Im Bereich der Scherershüttenstraße ergibt sich über die weite Fläche der Langen Trift ein schönes Panorama von Gräfenhain und der Höhe mit dem Halbigsturm. Der weitere Verlauf der Straße erlaubt dann eine Sicht auf das westliche Neubauviertel der Stadt mit dem Goldberg als Hintergrund. Damit sollen nur einige interessante und faszinierende Eindrücke die man auf dem Weg gewinnen kann angedeutet werden. Entsprechend sensible Wanderer und Spaziergänger werden sicher noch viel mehr entdecken.  Für Rasten wurden Sitzgelegenheiten an günstigen Punkten aufgebaut.                                                       

Einkehrmöglichkeiten gibt es direkt am Weg, wie z.B. die Schlossgartenpassage oder die Gaststätte Waldesblick. Andere, wie  die Scherershütte oder der Sächsische Hof, sind über kurze Umwege gut zu erreichen.

An wichtigen Punkten platzierte Wegweiser ermöglichen eine gute Orientierung. Wer nicht die ganze Runde laufen möchte wird über andere markierte Wege wieder zum Ausgangspunkt zurückgeführt.

 

 

Anschrift / Sprechzeiten der Stadtverwaltung

Anschrift

Marktplatz 1
99885 Ohrdruf

poststellenoSpam@ohrdruf.de

Sprechzeiten

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 16:00 Uhr
geschlossen
09:00 – 12:00 und 14:00 – 17:30 Uhr
09:00 – 11:00 Uhr

 

 

Kontakt

Telefon: (03624) 330-0
Telefax: (03624) 313634

poststellenoSpam@ohrdruf.de-mail.de
(ausschließlich für verschlüsselten Mailverkehr zwischen de-mail.de Adressen)